Zeitzeugengespräch

Natan Großmann ist einer der letzten noch lebenden Verfolgten der NS-Zeit. Er wurde aus dem Ghetto in Lodz u.a. nach Auschwitz-Birkenau deportiert und am 2.5.45 im Auffanglager Wöbbelin durch US-Soldaten befreit. Nach dem Krieg wanderte er nach Israel aus, heute lebt er in München. Nachdem wir Auszüge aus dem Film „Linie 41“, dessen Protagonist er ist, gesehen haben, wird er uns über seine Geschichte berichten.

Zeit:

18:30 Imbiss

19.00 Uhr Film

ca. 19:30 Gespräch

 


Datum/Zeit
Date(s) - 12.05.2020
18:30

Veranstaltungsort
KHG an der Hochschule München

Kategorien


Buchungsformular